Sportwetten Experten Tipp 05.04. und 06.04.2013

Tipps 05.04.2013

VfR Aalen – FC Ingolstadt 04

In der 2. Liga empfängt der VfR Aalen den FC Ingolstadt 04. Hier treffen zwei Teams aufeinander, die ganz Tief in der Krise stecken. Der VfR Aalen hat eine Bilanz von 8-9-10 und steht auf dem 11. Platz. Natürlich nicht schlecht für einen Aufsteiger. Es war auch klar, dass sie die Vorrunde nicht wiederholen können. Aber trotzdem ist der Einbruch erstaunlich. Man muss auch aufpassen, dass es nicht noch verdammt blöd läuft. Zwar hat man einen Vorsprung auf Platz 16 von 9 Punkten, aber in der Rückrunde wird fast nicht mehr gewonnen. Geht das so weiter, könnte es nochmal eng werden. Ingolstadt hat eine Bilanz von 8-11-8 und damit liegen sie auf dem 10. Platz. Zeitweise stand man im oberen Drittel der Tabelle. Aber auch in Ingolstadt läuft es in der Rückrunde nicht mehr wirklich. Der VfR Aalen hat in der Rückrunde eine Bilanz von 1-5-4 und damit stehen sie nur auf dem 17. Platz. Ein Sieg in 10 Spielen ist einfach zu wenig. Immerhin gab es fünf Unentschieden. Wenn man die weiterhin holt sollte es reichen. Ingolstadt hat eine Rückrundenbilanz von 2-5-3 und das reicht auch nur zu Platz 13. Erschwerend kommt bei Aalen noch die schlechte Heimbilanz dazu. Mit 3-4-6 liegen sie in der Heimtabelle nur auf dem 17. Platz. Das ist einfach zu wenig. Ingolstadt hat eine Auswärtsbilanz von 4-6-3. Damit liegen sie auf dem 8. Platz. Aalen konnte die letzten sieben Spiele nicht mehr gewinnen. Zuletzt gab es zwei Unentschieden gegen Sandhausen und Cottbus. Ingolstadt konnte nur eins der letzten sieben Spiele gewinnen. Gegen Kaiserslautern und Duisburg gab es sogar zuletzt zwei Niederlagen. Die Bilanz zwischen beiden Teams spricht leicht mit 3-1-2 für Ingolstadt. Das Hinspiel konnte Ingolstadt mit 2-0 für sich entscheiden.

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfR Aalen: Bernhardt – T. Schulz, Kister, Barth, Buballa – A. Hofmann, Leandro – Lechleiter, Abe, Dausch – Klauß

FC Ingolstadt 04: Özcan – da Costa, Mijatovic, Matip, Schäfer – P. Groß, Ikeng – F. Heller, Caiuby – Eigler, Mo. Hartmann

Das ist eine verdammt schwierige Partie. Beide Mannschaften stecken wie erwähnt in der Krise. In der Rückrunde klappt bei beiden Mannschaften nicht sehr viel. Das Selbstvertrauen fehlt beiden Mannschaften. Zumindest herrscht kein Druck. Derzeit stehen noch beide Mannschaften sicher im Mittelfeld. Beide Mannschaften trennen nur zwei Punkte in der Tabelle. Wenn man sich die Rückrundenbilanz anschaut spielen beide Teams sehr gerne Unentschieden. Das bietet sich in meinen Augen auch wunderbar an. Beide Teams sind völlig verunsichert und das wird sich auf dem Platz wieder spiegeln. Deswegen habe ich mich hier zum Unentschieden entschieden und werde es auch nehmen. Ich rechne mit einem 1-1 oder vielleicht sogar mit einem 0-0. Das wird kein tolles Spiel werden.

Mein Tipp: Unentschieden @ 3.25 bei Bet365

 

 

TSG 1899 Hoffenheim – Fortuna Düsseldorf

Am 28. Spieltag empfängt in der 1. Bundesliga die TSG 1899 Hoffenheim den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Schaut man sich die Tabellensituation an ist man vielleicht etwas verwundert. Vor der Saison hätten wohl nur die wenigsten gedacht, das zu diesem Zeitpunkt Fortuna Düsseldorf vor Hoffenheim steht. Aber in Hoffenheim geht es drunter und drüber. Unter der Woche mussten Andreas Müller und Marco Kurz gehen. Neuer Trainer ist nun Markus Gisdol. Ob der Wechsel noch etwas bringt muss man abwarten. Die Hoffenheimer spielen einfach eine unterirdische Saison. Mit einer Bilanz von 5-5-17 liegen sie nur auf dem 17. Platz in der Tabelle. Das ist natürlich weit hinter den Vorstellungen. Immerhin ist der Relegationsplatz noch in Sicht. Der Rückstand beträgt 4 Punkte auf Augsburg. Aber das wird noch eine verdammt schwere Aufgabe. Daher ist heute ein Sieg fast schon Pflicht. Fortuna Düsseldorf liegt nämlich auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Der Rückstand auf Düsseldorf beträgt 9 Punkte. Den Rückstand könnte man natürlich mit einem Sieg verkürzen. Bei Fortuna Düsseldorf läuft es mittlerweile nämlich auch nicht mehr. Die Fortunen haben eine Bilanz von 7-8-12 und das reicht halt auch nur noch zu Platz 15. Das große Problem der Düsseldorfer ist die Auswärtsbilanz. Mit einer Bilanz von 2-3-8 wird es halt schwer. Das reicht nur zu Platz 17. Nur dank der starken Heimbilanz liegen sie auf keinem Abstiegsplatz. Hoffenheim hat eine Heimbilanz von 3-4-7 und das reicht nur für Platz 14. Das ist einfach zu wenig. Die Rückrunde läuft für beide Mannschaften sehr schlecht. Beide Teams haben eine Bilanz von 2-2-6 in der Rückrunde und damit stehen sie auf Platz 15 und 16. Beide Mannschaften konnten nur eins der letzten sieben Spiele gewinnen. Hoffenheim verlor am Wochenende mit 3-0 auf Schalke. Düsseldorf kassierte im kleinen Derby eine 4-1 Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen. Beide Teams spielten bis jetzt erst einmal in der Vereinsgeschichte gegeneinander. Das war halt das Hinspiel. In Düsseldorf endete das Spiel mit 1-1.

Voraussichtliche Aufstellungen:

TSG 1899 Hoffenheim: Gomes – Beck, Abraham, Delpierre, Johnson – Weis, Williams – Ochs, Volland, Roberto Firmino – Schipplock

Fortuna Düsseldorf: Giefer – Balogun, Latka, Malezas, J. van den Bergh – Lambertz, Tesche – Bolly, Kruse, Bellinghausen – Reisinger

Das wird ein richtiger Abstiegskracher. Für beide Mannschaften ist das Spiel schon enorm wichtig. Hoffenheim muss Fortuna Düsseldorf schlagen, damit man näher an den Relegationsplatz kommt. Will in Hoffenheim die Liga gehalten werden, dann muss dieses Spiel gewonnen werden. Fortuna Düsseldorf könnte sich Luft verschaffen mit 3 Punkten. Aber das wird verdammt schwer. Zumindest einen Punkt sollten sich mitnehmen. Ansonsten könnten sie vielleicht nochmal in Gefahr kommen. Die Leistungen sind nämlich derzeit alles andere als gut. Ich persönlich tendiere heute Abend zu Hoffenheim. Aber auch nur wegen dem Trainerwechsel. Marco Kurz ließ sehr defensiv spielen und ich glaube dafür hat Hoffenheim einfach nicht die Spieler. Sie müssen das Spiel machen. Das liegt ihnen einfach mehr. Ich glaube Gisdol wird da eine andere Taktik fahren. Problem ist aber halt nur, Hoffenheim ist völlig verunsichert und sie müssen endlich den Kampf annehmen im Abstiegskampf. In Düsseldorf weiß man seit dem ersten Spieltag es geht nur um den Klassenerhalt. Die werden heute Abend rackern und laufen ohne Ende. Nur bei Düsseldorf herrscht natürlich auch viel Verunsicherung. Beide Mannschaften sind alles andere als stabil. Fortuna erwarte ich heute sehr defensiv. Ihnen wird wohl ein Punkt reichen. Aber ich glaube der Trainerwechsel sorgt nochmal für einen kleinen positiven Effekt in Hoffenheim. Deswegen werde ich hier den Heimsieg nehmen.

Mein Tipp: Sieg TSG 1899 Hoffenheim @ 2.0 bei Bet365

 

 

Tipps 06.04.2013

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg

Am 28. Spieltag empfängt in der Bundesliga Bayer 04 Leverkusen den VfL Wolfsburg. Es gibt an diesem Spieltag mit Sicherheit wichtigere Spiele, aber trotzdem ist ein Sieg für beide Mannschaften nicht ganz unwichtig. Bayer Leverkusen hat eine Bilanz von 14-6-7 und liegt damit auf dem 3. Platz. Der Rückstand auf Platz 2 beträgt nur 4 Punkte. Viel wichtiger ist aber der Vorsprung auf Platz 4. Der ist derzeit bei 6 Punkten. Schalke macht derzeit etwas Druck von hinten, daher muss Leverkusen etwas aufpassen. Der VfL Wolfsburg konnte sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Wobei Abstiegskampf etwas überzogen ist. Mit einer Bilanz von 8-8-11 liegen die Wölfe auf dem 12. Platz. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt schon 8 Punkte. Theoretisch wäre sogar noch die EL möglich. Der Rückstand beträgt nur 7 Punkte. Aber dafür spielt Wolfsburg einfach zu unkonstant. Die Stärke von Bayer Leverkusen sind die Heimspiele. Dort hat man eine Bilanz von 9-2-2 und liegt auf dem 2. Platz in der Heimtabelle. Nur gegen Dortmund und Bayern wurden die Heimspiele verloren. Mit Wolfsburg kommt heute aber ein gefährliches Auswärtsteam nach Leverkusen. Mit einer Bilanz von 6-2-5 liegen die Wolfsburger auf dem 3. Platz in der Auswärtstabelle. Die Rückrunde verläuft für beide Mannschaften recht durchschnittlich. Leverkusen hat eine Bilanz von 4-3-3 und liegt damit auf dem 4. Platz. Wolfsburg dagegen hat eine Bilanz von 3-4-3. Das reicht zu Platz 10. Leverkusen konnte nach zwei Niederlagen gegen Mainz und Bayern München das letzte Spiel in Düsseldorf mit 4-1 gewinnen. Wolfsburg führte letzte Woche gegen Nürnberg schon mit 2-0 und vergab mal wieder wichtige Punkte. Am Ende stand es 2-2 und das war nicht das erste mal. Insgesamt spricht der direkte Vergleich mit 16-4-12 für Bayer Leverkusen. Die letzten drei Spiele konnte aber Wolfsburg alle gewinnen. Wobei die alle Wolfsburg stattfanden. In dieser Saison verlor Leverkusen das Hinspiel in Wolfsburg mit 3-1 und im Pokal verlor Leverkusen mit 2-1 in Wolfsburg.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bayer 04 Leverkusen: Leno – Carvajal, Schwaab, Wollscheid, Boenisch – L. Bender, Reinartz, Rolfes – Sam, Kießling, Schürrle

VfL Wolfsburg: Benaglio – Hasebe, Naldo, Kjaer, M. Schäfer – Träsch, Polak – Vieirinha, Diego, Rodriguez – Olic

Für mich ist Bayer Leverkusen in dieser Partie der klare Favorit. Wolfsburg ist zwar eine gute Auswärtsmannschaft, aber mit Leverkusen treffen sie auf ein richtig starkes Heimteam. Außerdem spielt Wolfsburg völlig unkonstant. Man weiß nie was man von ihnen bekommt. An guten Tagen können sie fast jeden schlagen, aber an schlechten auch gegen jeden verlieren. In der Mannschaft herrscht ein komischer Charakter. Leverkusen macht dagegen auf mich einen besseren Eindruck. Sie wollen sich mit aller Macht direkt für die Champions League qualifizieren und ich glaube sie werden es am Ende auch schaffen. Das Team ist richtig gut und hat sich nach der Länderspielpause stark zurückgemeldet. Außerdem sind noch zwei Rechnungen offen aus dem Hinspiel bzw. Pokalspiel. Da verlor Leverkusen beide Spiele. Die Quote ist zwar nicht so besonders, aber ich denke Leverkusen wird das Spiel locker gewinnen. Sie haben einfach mehr Qualität und ich glaube der Wille ist insgesamt auch größer. Deswegen werde ich hier den Heimspielsieg nehmen.

Mein Tipp: Sieg Bayer 04 Leverkusen @ 1.5 bei Bet365

 

 

SpVgg Unterhaching – Karlsruher SC

Am 32. Spieltag kommt es in der 3. Liga zu der Partie SpVgg Unterhaching gegen den Karlsruher SC. Für die Bayern ist die Saison eigentlich schon vorbei. Mit einer Bilanz von 12-8-11 steht man sicher auf dem 7. Platz. Nach oben und unten geht nicht mehr viel. Das sieht ganz anders beim heutigen Gegner aus. Der Karlsruher SC steckt mitten im Aufstiegskampf. Mit einer Bilanz von 18-9-3 führen sie die Tabelle an. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt aber nur 3 Punkte. Bis Platz 4 sind es nur 5 Punkte. Schwächen darf man also keine zeigen. Die Hachinger haben eine Heimbilanz von 7-3-6. Damit liegen sie im Mittelfeld der Heimtabelle auf dem 10. Platz. Der KSC ist dagegen das beste Auswärtsteam der Liga. Mit einer Bilanz von 8-4-2 führen sie diese Tabelle an. Die wichtigste Tabelle für unseren heutigen Tipp ist aber die Rückrundentabelle. Unterhaching hat nur eine Bilanz von 2-3-7 und damit liegen sie auf dem 17. Platz. Karlsruhe hat dagegen eine Bilanz von 9-2-0. Auch hier liegen sie auf dem ersten Platz. Derzeit spricht einfach alles für einen Aufstieg. Unterhaching konnte nur eins der letzten 10 Spiele gewinnen und das war gegen Aachen. Am letzten Wochenende gab es eine 1-0 Niederlage bei den Kickers Offenbach. Der KSC ist dagegen schon sehr lange ungeschlagen. Die letzten drei Spiele konnten alle gewonnen werden. Am letzten Wochenende wurden die Stuttgarter Kickers deutlich mit 3-0 besiegt. Das Hinspiel endete in Karlsruhe mit 0-0. Zu der Zeit waren die Vorzeichen aber auch noch andere als heute. Die Gesamtbilanz von 6-3-4 spricht auch für den Karlsruher SC.

Voraussichtliche Aufstellungen:

SpVgg Unterhaching: Ko. Müller – Schwabl, Hummels, Drum, Hingerl – Thee, Yilmaz, Welzmüller, Willsch – Voglsammer, Schweinsteiger

Karlsruher SC: Orlishausen – Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe – Calhanoglu, Peitz, Steffen Haas, Alibaz – Hennings, van der Biezen

Für mich ist der KSC heute der klare Favorit. Natürlich liegen die Hachinger nicht schlecht in der Tabelle und die Bilanzen sind in Ordnung. Aber die wichtigste Bilanz ist halt völlig schlecht. In der Rückrunde läuft einfach in Haching nix mehr zusammen. Am Anfang der Saison spielte man noch oben mit, aber das Thema hatte sich dann schnell erledigt in der Rückrunde. Nur zwei Siege in 12 Spielen ist einfach viel zu wenig. Dazu kommt bei Haching ist die Luft raus. Es geht halt in beide Richtungen so gut wie gar nix mehr. Der Druck fehlt halt auch. Beim KSC sieht das anders aus. Sie stecken mitten im Aufstiegskampf und wollen den Unfall aus dem letzten Sommer reparieren. Derzeit sieht es verdammt gut aus, weil sie mittlerweile unglaublich konstant spielen. Es gibt keine Ausrutscher mehr und sie spielen eine ganz starke Rückrunde. Dazu begleiten heute wieder viele Fans das eigene Team. Das Auswärtsspiel wird also wieder zu einem Heimspiel. Ich kann mir nichts anderes vorstellen als einen Auswärtssieg. Karlsruhe ist einfach im Augenblick zu stark und die Hachinger sind schwach. Daher nehme ich hier den Auswärtssieg.

Mein Tipp: Sieg Karlsruher SC @ 1.75 bei Bet365

Top Spielhallen
Bet it All
Bet it All

Bet it All bietet Casino-Spiele von höchster Qualität

Casumo
Casumo

Spielautomaten mal anders

StarGames
StarGames

StarGames ist ein hervorragender Anbieter 

Rizk
Rizk

Rizk Slots und Casino - tolle Auswahl und super Service

SlotsMillion
SlotsMillion

große Auswahl an Spielautomaten und einen tollen Willkommensbonus von derzeit 500 Euro plus 50 Freispielen

Beliebte Slots
Fat Santa
Fat Santa

Ein 5x5 Slot mit 50 Zahllinien

Hall of Gods
Hall of Gods

Jackpot-Slot mit Hall of Gods Freispielen + Bonussymbol

Lucky Lady’s Charm™ deluxe
Lucky Lady’s Charm™ deluxe

Die Glücksfee hat einen Blick in ihre Glaskugel geworfen – und prophezeit Ihnen große Chancen!

The Dog House
The Dog House

Hunde Tier Slot mit Freispielen, Multiplikatoren + Sticky Wilds

News Themen