Online Poker

Online Poker

Poker – vom Glücksspiel für Reiche zum Strategiespiel für Jedermann
Das Pokerspiel entwickelte sich aus früheren Vorformen bereits im 19. Jahrhundert. Als reines Glücksspiel gesehen, hatte das Pokern jedoch keinen guten Ruf. Das Spiel in den Casinos war dazu den wohlhabenderen Bürgern vorbehalten, denn dort gehörte ein hoher Geldeinsatz dazu.

Heutzutage hat sich dies grundlegend gewandelt. Seit den 1970er Jahren mit dem Beginn der World Series of Poker, spätestens aber seit dem aufsehenerregenden Sieg des Onlinepoker Spielers Chris Moneymaker im Jahr 2003 genießt das Pokerspiel öffentliches Interesse und Ansehen. Dies hat auch damit zu tun, dass Poker in der heutigen Zeit für alle zugänglich geworden ist. Durch die Möglichkeit, Poker online zu spielen entfällt die Notwendigkeit, mit gefülltem Geldbeutel ein Spielcasino betreten zu müssen um die Buy-Ins zu bezahlen, ein Trinkgeld für den Croupier bereitzuhalten und weitere Kosten abzudecken, die einen dort erwarten.

Außerdem traten die strategischen Aspekte des Pokerspiels seit den letzten Jahrzehnten immer mehr in den Vordergrund. Die Popularität des Pokers kommt nicht zuletzt daher, dass der Sieg des Spiels nicht allein vom Glück, sondern auch von einer guten Strategie und Erfahrung im Einschätzen der Gegner und im Setzen der Blinds abhängt.

Poker wann, wo und wie Sie wollen

Ein Abend im Casino ist nicht nur teuer, es nimmt auch Zeit in Anspruch. Und kann manchmal ziemlich ungemütlich werden. An einem vollen Pokertisch mit vielleicht angespannten Mitspielern, möglicherweise vor einer lauten Kulisse ist der Wohlfühlfaktor wohl nicht so hoch wie zu Hause auf der eigenen Couch, am Badesee oder an einem anderen ruhigen Plätzchen. Durch Onlinepoker ist es möglich geworden, immer und überall zu spielen, wo das Netz verfügbar ist. Es sind keine Öffnungszeiten der Casinos zu beachten, es gibt keinen Anfahrweg und keinen Dresscode.

Noch dazu steht beim Onlinepoker eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Pokertischen zur Verfügung, es gibt immer einen freien Platz. Je nach Wunsch kann sogar an mehreren Partien gleichzeitig teilgenommen werden. Poker via Internet lässt alle Möglichkeiten offen. Pokerfans oder solche, die sich einfach nur die Zeit vertreiben wollen, kommen zu jeder Tages- und Nachtzeit auf ihre Kosten.

Selbst bei der Art des Pokers sind keine Grenzen gesetzt, denn online sind alle Arten verfügbar, ob Hold’em, Draw oder Stud Poker und noch viele mehr. Ein Spiel oder gleich ein ganzes Turnier? Höhere Beträge setzen oder doch lieber niedrig anfangen oder vielleicht erstmal nur um Spielgeld pokern? Der Spieler selbst entscheidet beim Online Poker all dies selbst.

Onlinepoker und die Auswirkungen auf das Spiel selbst

Das Pokerspielen im Netz weist ein paar entscheidende Unterschiede zum klassischen Poker auf. Der wohl augenscheinlichste ist, dass man die Mienen seiner Gegner beim Spiel nicht sieht und deshalb auch nicht abschätzen kann. Entscheidender aber ist es, dass man selbst auch nicht gesehen wird und somit viel freier agieren kann. Dies kann Vorteile im Spiel bringen, aber auch nach der Partie muss man sich vor niemandem rechtfertigen, keine Kommentare anhören und auch keine Runde nach einem Sieg schmeißen. Die Anonymität im Netz ist hier Gold wert.
Außerdem erhöht sich der Spielfluss durch das schnelle Mischen und Ausgeben der Karten. Garantiert werden auch keine Fehler beim Geben passieren, die Regeln müssen eingehalten werden.

Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene ist Onlinepoker eine gute Wahl. Unerfahrene Spieler können dadurch sehr viel lernen und haben auch die Möglichkeit, bestimmte Varianten gezielt zu trainieren. Eine Anleitung und Spielhilfen finden sich beim Onlinepoker bei Bedarf immer.